31.08.2019, von Jan Heidenreich / Bilder DLRG Bez Wuppertal e.V.

Unterstützung: Da sind wir dabei! THW-Jugend repariert DLRG Bootsanleger

Wie gut die Zusammenarbeit unterschiedlicher Jugend-Hilfsorganisationen funktionieren kann, zeigt dieses Beispiel.   Am Vormittag des 31.08.2019 rückte die THW-Jugend Wuppertal zur zweiten Wache der DLRG Wuppertal e.V., an der Bever-Talsperre, aus. Der dortige Anleger des stationierten Rettungsbootes war so marode, dass ihn die Retter/innen nicht mehr gefahrlos hätten nutzen können. Auch die Treppe zum Ufer der Talsperre wies starke Schäden auf und war teilweise durch Schlamm verschüttet.

Bild von DLRG Bez. Wuppertal e.V.

Damit ihre DLRG-Kameradinnen und Kameraden wieder sicher zum Einsatz ausrücken können, tauschten einige Jugendliche des Wuppertaler TWH morsche Teile des Steges aus. Zeitgleich legten andere Junghelfer/innen die beschädigte Treppe frei und räumten Schlamm und Geröll beiseite, sodass diese in nächster Zeit von Fachleuten repariert werden kann. Bei diesem „Einsatz“ konnten die Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen und die DLRG die Kompetenzen des THW näher bringen, auf die auch sie zurückgreifen können.

Die Helfer/innen der DLRG erwiesen sich als großzügige Gastgeber und sorgten sich stetig um das leibliche Wohl der eingesetzten „THWler“. Nach getaner Arbeit kam dann auch der Spaß nicht zu kurz. Was die DLRG recht offensichtlich anderen Hilfsorganisationen voraus hat, sind ihre Stützpunkte an Orten, an denen „Zivilisten“ normalerweise ihre Freizeit verbringen. So bot sich der Jugendgruppe abschließend noch ein erholsamer Ausflug ins kühle Nass.

Einige Wochen zuvor war der Kontakt zur Wuppertaler Abteilung der DLRG erst entstanden. Als gerade eine befreundete Jugendgruppe aus Russland zu Besuch war und die Temperaturen in Wuppertal nah an der 40°C-Marke kratzten, musste schnell eine Alternative zu den anstrengenden Bergungsübungen her.

Natürlich fiel die erste Wahl auf einen Schwimmausflug an die Bever-Talsperre. Da ein solcher Ausflug in einer großen Gruppe jedoch auch Gefahren birgt, wendete sich die THW-Jugend an die DLRG und bekam innerhalb kürzester Zeit die Unterstützung zweier Rettungsschwimmer/innen. Während der Aktion stellte sich heraus, wie gut sich die beiden Organisationen in Wuppertal ergänzen können und eine weitere Zusammenarbeit wurde festgelegt.

Die THW-Jugend Wuppertal freut sich, anderen Ehrenamtlichen Know-How und Einsatzkraft zur Verfügung stellen zu können. Mit der DLRG Wuppertal e.V. hat sie einen weiteren Partner (wieder)gefunden, mit dem sie gut gewappnet in die Zukunft blicken kann.

Vielen Dank an die DLRG Bez. Wuppertal e.V. für das zur Verfügung stellen der tollen Bilder. 


  • Bild von DLRG Bez. Wuppertal e.V.

  • Bild von DLRG Bez. Wuppertal e.V.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: