23.02.2019, von Deborah Klein und Nadine Ogiolda

Mensch gegen Beton: Übung zur Gesteinsbearbeitung

Beim Februardienst übte sich der erste Technische Zug an Gesteinsbearbeitung.

Hieran beteiligt waren sowohl die 1. wie auch die 2. Bergungsgruppe und die Fachgruppe Räumen. Von einer externen Firma wurden hierzu Übungsflächen bereitgestellt. Hier fanden die THW Kräfte eine Wand sowie einen massiven Betonklotz vor, beides sollte entfernt werden.
Die Wand wurde sowohl mit einer Betonkettensäge und der Unterstützung mittels Telelader zu Fall gebracht. Der Betonklotz stellte dabei eine größere Herausforderung dar. Dieser wurde mit Presslufthämmern bearbeitet, bis diese auf Armierungseisen trafen. Diese Verstärkungen (früher auch Moniereisen genannten) bildeten einen Kranz rund um den Betonklotz, damit dieser während seiner Benutzung an Festigkeit gewann. Die Verstärkungen wurden unter Zuhilfenahme eines elektrischen Winkelschleifers entfernt. Danach konnte die Arbeit mit den Presslufthämmern fortgesetzt werden.
Ein anstrengender und arbeitsintensiver Dienst ging mit der erfolgreichen Beseitigung beider Hindernisse zu Ende.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: